Employee Participation in Practice: Works Councils in the Tissue of Social Partnership in Switzerland

Open access

Abstract

The article gives an overview on the situation of firm-level employee representation in the private sector in Switzerland: Where are they frequent? Which formal status do they enjoy? What are the topics they deal with? How do they position themselves between the affiliation to the firm and the interconnection beyond the limits of the firm? We show that the strong decentralisation of industrial relations in Switzerland leads to regulations and conventions at branch and firm level with a much larger impact on the practice than legal regulations.

If the inline PDF is not rendering correctly, you can download the PDF file here.

  • Afonso Alexandre. 2013. Social Concertation in Times of Austerity. European Integration and the Politics of Labour Market Reforms in Austria and Switzerland. Amsterdam: Amsterdam University Press.

  • Baumgärtner Alex. 2013. Industrial Relations in der Schweizerischen Eidgenossenschaft. Baden-Baden: Nomos Bern: Stämpfli.

  • BIGA. 1973. Bundesamt für Industrie Gewerbe und Arbeit: Stand der Mitbestimmung in der Schweiz. Die Volkswirtschaft Januar: 3–6.

  • Bundesrat. 1973. Botschaft des Bundesrates an die Bundesversammlung zum Entwurf eines Bundesbeschlusses betreffend das Volksbegehren über die Mitbestimmung und einen Gegenvorschlag. Bundesblatt Bd. II: 237–430.

  • Cirigliano Luca. 2018. Konkrete juristische Ansatzpunkte für (mehr) Mitbestimmung. Präsentation an einer Tagung des Schweizerischen Gewerkschaftsbundes und der SP Schweiz Bern 9. März 2018. https://www.sp-ps.ch/sites/default/files/documents/praesentation_cirigliano.pdf (15.05.2018).

  • Crouch Colin. 1993. Industrial Relations and European State Traditions. Oxford: Clarendon Press.

  • Hall Peter A. und David Soskice (Hrsg.). 2001. Varieties of Capitalism. The Institutional Foundations of Comparative Advantage. Oxford: Oxford University Press.

  • Degen Bernard. 2012. Arbeit und Kapital. S. 873–922 in Wirtschaftsgeschichte der Schweiz im 20. Jahrhundert hrsg. von Patrick Halbeisen Margrit Müller und Béatrice Veyrassat. Basel: Schwabe.

  • d’Heureuse Walter. 2005. Die Personalkommission. Zürich: Kaufmännischer Verband Schweiz.

  • Emmenegger Patrick. 2010. Low Statism in Coordinated Market Economies: The Development of Job Security Regulations in Switzerland. International Political Science Review/Revue internationale de science politique 31(2): 187–205.

  • Fritz Max und Carla Schuler. 2012. Die Mitwirkung im Arbeitsverhältnis. Ein Handkommentar für die Praxis zum Mitwirkungsgesetz sowie zu weiteren mitwirkungsrelevanten Gesetzen (2. Aufl.). Zürich: Schweizerischer Arbeitgeberverband.

  • Fürstenberg Friedrich. 1958. Der Betriebsrat – Strukturanalyse einer Grenzinstitution. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 10(3): 418–429.

  • Gabathuler Heinz und Patrick Ziltener. 2018. Arbeitszeitverlängerungen nach dem Frankenschock. Die Volkswirtschaft 8/9: 50–53.

  • Gabathuler Thomas. 2009. Die Mitwirkung der Arbeitnehmenden. S. 123–154 in Handbuch zum kollektiven Arbeitsrecht hrsg. vom Schweizerischen Gewerkschaftsbund. Basel: Helbing Lichtenhahn.

  • Geiser Thomas. 2009. Aktuelle Gesetzgebung Gerichtspraxis und internationaler Kontext. S. 15–58 in Die Mitwirkung in den Betrieben. Gerichtspraxis Erfahrungen und Sicht der Sozialpartner hrsg. von Bernhard Ehrenzeller Hans Furer und Thomas Geiser. St. Gallen: Institut für Rechts wissenschaft und Rechtspraxis.

  • Hohl Marcela. 1992. Von der Fabrikkommission zum Europäischen Betriebsrat: Zur Rolle betrieblicher Interessenorganisationen. Diskussionspapier Nr. 21 des Forschungsinstituts für Arbeit und Arbeitsrecht. Universität St. Gallen:.

  • Holzer Max. 1955. Arbeiterkommissionen. S. 62–64 in Handbuch der Schweizerischen Volkswirtschaft Bd. 1 hrsg. von der Schweizerischen Gesellschaft für Volkswirtschaft und Statistik. Bern: Benteli.

  • Höpflinger François. 1980. Die anderen Gewerkschaften. Angestellte und Angestelltenverbände in der Schweiz. Zürich: eco-verlag.

  • Höpflinger François. 1976. Industriegewerkschaften in der Schweiz. Eine soziologische Untersuchung. Zürich: Limmat.

  • Jans Armin. 1991. Die Mitbestimmung in der Schweiz und die europäische Herausforderung. Gewerkschaftliche Rundschau 83(3/4): 58–107.

  • Jans Armin. 1985. Mitbestimmung in der Schweiz – Ist-Zustand und Zukunftsaussichten. Gewerkschaftliche Rundschau 77(1): 3–26.

  • Jung Joseph. 2000. Die Winterthur. Eine Versicherungsgeschichte. Zürich: Verlag Neue Zürcher Zeitung.

  • Katzenstein Peter J. 1985. Small States in World Markets. Industrial Policy in Europe. Ithaca London: Cornell University Press.

  • Katzenstein Peter J. 1984. Corporatism and Change. Austria Switzerland and the Politics of Industry. Ithaca London: Cornell University Press.

  • Knudsen Herman. 1995. Employee Participation in Europe. London: Sage.

  • Kriesi Hanspeter. 1998. Le système politique suisse. 2e édition. Paris: Economica.

  • Mach André. 2006. La Suisse entre internationalisation et changements politiques internes. La législation sur les cartels et les relations industrielles dans les années 1990. Zürich Chur: Rüegger.

  • Mach André und Daniel Oesch. 2003. Collective Bargaining Between Decentralization and Stability: A Sectoral Model Explaining the Swiss Experience During the 1990s. Industrielle Beziehungen 10(1): 160–182.

  • Maillefer Michel. 1973. La nature juridique et le fonctionnement des commissions de personnel. Bern: Stämpfli.

  • Müller Bruno. 1981. Innerbetriebliche Mitbestimmung durch die Betriebskommissionen. Eine Analyse der Stellung und der Tätigkeit der Betriebskommissionen in einigen ausgewählten schweizerischen Industriebetrieben. Dissertation rer. pol. Universität Bern.

  • Müller Nathalie. 2013. Sozialplanpflicht in der Schweiz (insbesondere im Hinblick auf die bevorstehende Gesetzesreform). Masterarbeit. Bern: Rechtswissenschaftliche Fakultät.

  • Müller Roland A. 1999. Die Arbeitnehmervertretung. Bern: Stämpfli.

  • Müller-Jentsch Walther. 1997. Soziologie der Industriellen Beziehungen. Eine Einführung. 2. Aufl. Frankfurt a. M. und New York: Campus.

  • Müller-Jentsch Walther (Hrsg.). 1993. Konfliktpartnerschaft. Akteure und Institutionen der industriellen Beziehungen. 2. Aufl. München und Mering: Hampp.

  • Nordmann Daniel. 1994. Das Schweizerische Mitwirkungsgesetz. Bern: Schweizerischer Gewerkschaftsbund

  • Oesch Daniel. 2011. Swiss Trade Unions and Industrial Relations After 1990. A History of Decline and Renewal. S. 82–102 in Switzerland in Europe. Continuity and Change in the Swiss Political Economy hrsg. von Christine Trampusch und André Mach. Abingdon und New York: Routledge.

  • Rogers Joel und Wolfgang Streeck (Hrsg.). 1995. Works Councils. Consultation Representation and Cooperation in Industrial Relations. Chicago/London: Chicago University Press.

  • Rüdt Diana. 2007. Co-Management als neue Anforderung an Betriebsräte? Eine Untersuchung der Praxis. Working Paper Nr. 35 Wirtschaft und Politik. Universität Tübingen Institut für Politikwissenschaft.

  • Schröder Martin. 2014. Varianten des Kapitalismus. Die Unterschiede liberaler und koordinierter Marktwirtschaften. Wiesbaden: Springer VS.

  • Stöckli Fritz-Jean. 1990. Der Inhalt des Gesamtarbeitsvertrages. Bern: Stämpfli.

  • Streckeisen Peter. 2001. Die Chemie der Arbeit. Konzernrestrukturierungen und Arbeitsverhältnisse in der Basler chemischen Industrie: Die Wende der neunziger Jahre. Lizentiatsarbeit. Zürich: Soziologisches Institut.

  • Talos Emmerich. 2006. Sozialpartnerschaft. Austrokorporatismus am Ende? S. 425–442 in Politik in Österreich Das Handbuch hrsg. von Herbert Dachs Peter Gerlich Herbert Gottweis Helmut Kramer Volkmar Lauber Wolfgang C. Müller Emmerich Talos. Wien: Manz.

  • Tanner Jakob. 2015. Geschichte der Schweiz im 20. Jahrhundert. München: C. H. Beck.

  • Unia. 2015. Handbuch für Personalkommissionen Vertrauensleute & GewerkschaftssekretärInnen. Bern: Gewerkschaft Unia Sektor Industrie.

  • Unia. 2013. Leitfaden für GAV-Verhandlungen in der Industrie. Kündigungsschutz für gewerkschaftliche Vertrauensleute und Mitglieder von Personalvertretungen. Input Spezial. Bern: Gewerkschaft Unia Sektor Industrie.

  • Von Escher Markus und Karl Lüönd. 2013. Sicherheit als Prinzip. 150 Jahre und eine Zukunft für die Basler. Basel: Bâloise Holding AG.

  • Widmer Frédéric. 2012. La coordination patronale face à la financiarisation. Les nouvelles règles du jeu dans l’industrie suisse des machines. Zurich Genève: Seismo.

  • Wyler Rebekka. 2012. Schweizer Gewerkschaften und Europa 1960–2005. Münster: Westfälisches Dampfboot.

  • Ziltener Patrick und Heinz Gabathuler. 2018. Betriebliche Mitwirkung in der Schweiz – eine Untersuchung der Bestimmungen in Gesamtarbeitsverträgen. Industrielle Beziehungen 25(1): 5–26.

Search
Journal information
Impact Factor

CiteScore 2018: 0.24

SCImago Journal Rank (SJR) 2018: 0.141
Source Normalized Impact per Paper (SNIP) 2018: 0.087

Metrics
All Time Past Year Past 30 Days
Abstract Views 0 0 0
Full Text Views 23 23 20
PDF Downloads 11 11 11