Prekäre Natur – Schauplätze ökologischen Erzählens zwischen 1840 und 1915 ll Eine Forschungsskizze ll.

Open access

Abstract

During the second half of the long 19th century „precarious nature" moves to the center of a variety of popular discourses. The increasing visibility of and reflection on the human manipulation and destruction of nature is equally important for an understanding of precarious nature as is the publicly received progress of science and the social transformation caused by industrialization and accompanying processes. All these fields create versions of human-nature- relations and of 'natural' lifestyles and -forms under increasingly precarious conditions. Precarious nature provides a perspective which allows for the recognition of the dual conditioning of nature in literature, popular science and personal as well as travel narratives and the analysis of its part in the production of affective, discursive and material environments. Ecological story-telling is a vital force which produces a specific proto-ecological knowledge in representations of village-home and forest-wilderness. Liminal spaces between nature and culture thus can be recognized as privileged sites of the negotiation of human-nature-relationships.

Baßler, Moritz (2013): Zeichen auf der Kippe. Aporien des Spätrealismus und die Routines der Frühen Moderne. In: Baßler, Moritz (Hg.): Entsagung und Routines. Aporien des Spätrealismus und der frühen Moderne. Berlin/Boston: DeGruyter, S. 3-24.

Baßler, Moritz (2015): Deutsche Erzählprosa 1850-1950. Eine Geschichte literarischer Verfahren. Berlin: Erich Schmidt Verlag.

Baur, Uwe (1978): Dorfgeschichte. Zur Entstehung und gesellschaftlichen Funktion einer literarischen Gattung im Vormärz. München: Fink.

Bellamy Foster, John (2000): Marx’s Ecology. Materialism and Nature. New York: Monthly Review Press.

Bergthaller, Hannes (2018): Climate Change and Un-Narratability. In: Metaphora 2. Climate Change, Complexity, Representation: http://metaphora.univie.ac.at/3-Edited_Volumes/23-Volume_2/29-CLIMATE_CHANGE_AND_UN-NARRATABILITY.

Blackbourn, David (2006): The Conquest of Nature. Landscape, Water, and the Making of Modern Germany. London: Jonathan Cape.

Braungart, Georg (2005): Die Geologie und das Erhabene. In: Braungart, Georg/Greiner, Bernhard: Schillers Natur. Sonderheft der Zeitschrift für Ästhetik und Allgemeine Kunstwissenschaft. Hamburg: Felix Meiner, S. 157-176.

Braungart, Georg (2007): „Katastrophen kennt allein der Mensch, sofern er sie überlebt“: Max Frisch, Peter Handke und die Geologie. In: Carsten Dutt/Roman Luckscheiter (Hgg.): Figurationen der literarischen Moderne. Heidelberg: Winter, S. 23-41.

Breidbach, Olaf (2014): Zeit-Dimension und Verzeitlichung. Das Maß der Wissenschaften. In: Gamper, Michael/Hühn, Helmut (Hgg.): Zeit der Darstellung. Ästhetische Eigenzeiten in Literatur, Kunst und Wissenschaft, Hannover: Werhahn, S. 345-368.

Buell, Lawrence (1995): Environmental Imagination. Thoreau, Nature Writing, and the Formation of American Culture, Cambridge (Mass.): Harvard University Press.

Bühler, Benjamin (2014): The ‚Ecosystem‘ Concept in the Political Ecology Discourse. In: Forum Interdisziplinäre Begriffsgeschichte 3/2, S. 19-32.

Bühler, Benjamin (2016): Ecocriticism. Grundlagen - Theorien - Interpretationen. Stuttgart: Metzler.

Clark, Timothy (2012): Scale. In: Cohen, Tom (Hg.): Telemorphosis. Theory in the Era of Climate Change, (Critical climate change, 1) Ann Arbor, Mich.: Open Humanities Press, S. 148-166.

Coen, Deborah (2016): Big is a Thing of the Past: Climate Change and Methodology in the History of Ideas. Journal of the History of Ideas 77/2, S. 305-321.

Costadura, Edoardo/Ries, Klaus (Hgg.) (2016): Heimat gestern und heute. Interdisziplinäre Perspektiven. Bielefeld: transcript.

Dürbeck, Gabriele/Stobbe, Urte (2015): Ecocriticism. Eine Einführung, Köln/Weimar/Wien. Dürbeck, Gabriele/Stobbe, Urte/Zapf, Hubert/Zemanek, Evi (2017): Ecological Thought in German Literature and Culture. Lanham: Lexington Books.

Felder, Michael (2013): Nümmamüllers und das Schwarzokaspale. Ein Lebensbild aus dem Bregenzerwalde. Ulrike Längle und Jürgen Thaler. O.O.: Libelle.

Fleck, Ludwik (1980): Die Entstehung und Entwicklung einer wissenschaftlichen Tatsache. Einführung in die Lehre vom Denkstil und Denkkollektiv. Frankfurt/M.: Suhrkamp.

Frank, Gustav (2017): Publikationssituation und -organe. In: Begemann, Chritstian/Giuriato, Davide (Hgg.), Stifter-Handbuch. Springer.

Gamper, Michael (2018): Literarische Meteorologie. Am Beispiel von Stifters „Das Haidedorf“. In: Braungart, Georg/Büttner, Urs (Hgg.): Wind und Wetter. Kultur - Wissen - Ästhetik. Leiden u. a.: Fink, S. 261-279.

Garrard, Greg (2014): The Oxford Handbook of Ecocriticism. Oxford/New York: Oxford UP. Gebhard, Gunther/Geisler, Oliver/Schröter, Steffen: Heimatdenken: Konturen und Konjunkturen. Statt einer Einleitung. In: dies. (Hgg.): Heimat. Konturen und Konjunkturen eines umstrittenen Konzepts. Bielefeld: transcript, S. 9-56.

Goldstein, Jürgen (2013): Die Entdeckung der Natur. Etappen einer Erfahrungsgeschichte, Berlin: Matthes & Seitz.

Goodbody, Axel (1999): From Raabe to Amery. German Literature in Ecocritical Perspective. In: Giles, Steve/ Graves, Peter (Hgg.): From Classical Shades to Vickers Victorious: Shifting Perspectives in British German Studies. Bern: Lang, S. 77-96.

Goodbody, Axel (2015): Heimat als utopischer Raum der Intraaktion zwischen Mensch und Natur. Zur Figurendarstellung in Jenny Erpenbecks Roman „Heimsuchung“. In: Komparatistik Online 2, S. 85-99.

Goodman, Nelson (1990): Weisen der Welterzeugung. Übersetzt von Max Looser. Frankfurt/M.: stw.

Greg Garrard (2012): Wilderness. In: ders. (Hg.): Ecocriticism, London/New York: S. 66-75.

Grober, Ulrich (2013): Die Entdeckung der Nachhaltigkeit. München: Verlag Antje Kunstmann.

Harrison, Robert Pogue (1992): Forests. Shadow of Civilization. Chicago/London: University of Chicago Press.

Hein, Jürgen (1976): Dorfgeschichte. Stuttgart: Metzler.

Heise, Ursula (2008): Sense of Place and Sense of Planet. The Environmental Imagination of the Global. Oxford/ New York: Oxford University Press.

Hermand, Jost (1991): Grüne Utopien in Deutschland. Zur Geschichte des ökologischen Bewusstseins. München: Fischer.

Hölzl, Wolfgang (1991): Der großdeutsche Bekenner. Nationale und nationalsozialistische Rosegger-Rezeption. Frankfurt/M./New York: Peter Lang.

Horn, Eva (2014): Zukunft als Katastrophe, Frankfurt/M: Fischer.

Hulme, Mike (2009): Why We Disagree About Climate Change. Understanding Controversy, Inaction and Opportunity. Cambridge: Cambridge University Press.

Jäger, Ludwig (2004): Störung und Transparenz. Skizze zur performativen Logik des Medialen. In: Krämer, Sybille (Hg.): Performativität und Medialität. München: Wilhelm Fink Verlag, S. 35-74.

Jäger, Ludwig (2015): Semantische Evidenz. Evidenzverfahren in der kulturellen Semantik. In: Lethen, Helmut/Jäger, Ludwig/Koschorke, Albrecht (Hgg.): Auf die Wirklichkeit zeigen. Zum Problem der Evidenz in den Kulturwissenschaften. Ein Reader. Frankfurt/M.: Campus, S. 39-62.

Kaiser, Gerhard (1991): Mutter Natur und die Dampfmaschine. Ein literarischer Mythos im Rückbezug auf antike und Christentum. Freiburg: Rombach.

Kirchhoff, Thomas/ Trepl, Ludwig (2009): Landschaft, Wildnis, Ökosystem: Zur kulturbedingten Vieldeutigkeit ästhetischer, moralischer und theoretischer Naturauffassungen. Einleitender Überblick, dies. (Hgg.): Vieldeutige Natur. Landschaft, Wildnis und Ökosystem als kulturgeschichtliche Phänomene, Bielefeld: transcript.

Klages, Ludwig (1926): Mensch und Erde. Fünf Abhandlungen. Jena: Diederichs.

Koch, Lars (2014): Populärkultur als Selbstbeschreibungsformel. In: Ahrens, Jörn et al.: The Wire. Analysen zur Kulturdiagnostik populärer Medien. Wiesbaden: Springer VS, S. 21-50.

Koch, Lars/Nanz, Tobias (2016): Szenarien des Atomkriegs. Ausnahmesituationen und souveräne Akteure im Film. Zeitschrift für Literaturwissenschaft und Linguistik 183: Szenarien der Ausnahme in der Populärkultur, S. 396-410.

Koch, Lars/Nanz, Tobias/Pause, Johannes (2016): Behemoth. A Journal on Civilization, 8.1: Imaginationen der Störung.

Koschorke, Albrecht (2012): Wahrheit und Erfindung. Grundzüge einer Allgemeinen Erzähltheorie. Frankfurt/M.: S. Fischer.

Koschorke, Albrecht (2015): Das Mysterium des Realen in der Moderne. In: Lethen, Helmut/Jäger, Ludwig/ Koschorke, Albrecht (Hgg.): Auf die Wirklichkeit zeigen. Zum Problem der Evidenz in den Kulturwissenschaften. Ein Reader. Frankfurt/M.: Campus, S. 13-38.

Langthaler, Ernst (2014): Das Dorf (er-)finden. Wissensfabrikation zwischen Geschichte und Gedächtnis. In: Nell, Werner/Weiland, Marc (Hgg.): Imaginäre Dörfer. Zur Wiederkehr des Dörflichen in Literatur, Film und Lebenswelt. Bielefeld: transcript, S. 53-80.

Locher, Fabien/Fressoz, Jean-Baptiste (2012): Modernity’s Frail Climate: A Climate History of Environmental Reflexivity. In: Critical Inquiry 38/3, S. 579-598.

Malm, Andreas (2018): The Progress of this Storm. Nature and Society in a Warming World. London: Verso.

Marszałek, Magdalena/Nell, Werner/Weiland, Marc (2017): Über Land - lesen, erzählen, verhandeln. In: Ders. (Hgg.): Über Land. Aktuelle literatur- und kulturwissenschaftliche Perspektiven auf Dorf und Ländlichkeit. Bielefeld: transcript, S. 9-26.

Marx, Leo (1964): The Machine in the Garden. Technology and the Pastoral Ideal in America. Oxford: oxford UP.

Müller, G. H. (1971ff.): Umwelt. In: Ritter, Joachim/ Gründer, Karlfried (Hgg.): Historisches Wörterbuch der Philosophie. Bd. 11. Basel: Schwabe, S. 99-105.

Neumann, Michael et al. (Hgg.) (2017): Modernisierung und Reserve. Zur Aktualität des 19. Jahrhunderts. Stuttgart: Metzler.

Neumann, Michael/Twellmann, Marcus (2014a): Dorfgeschichten. Anthropologie und Weltliteratur. DVjs 88/1, S. 22-45.

Neumann, Michael/Twellmann, Marcus (2014b): Marginalität und Fürsprache: Dorfgeschichten zwischen Realismus, Microstoria und historischer Anthropologie. In: IASL 39/2, S. 476-492.

Nitzke, Solvejg (2017): ‚Creating Klima‘ in a Changing World: Weather and Environment in Peter Rosegger’s Forest Fictions. In: Fekadu, Sarah/Döring, Tobias/ Straß-Senol, Hanna (Hgg.): Meteorologies of Modernity: Weather and Climate Discourses in the Anthropocene. Yearbook of Research in English and American Literature (REAL) 33, S. 121-140.

Prokić, Tanja (2016): Intermediale Konstellationen/ Transmediale Annexionen: Harmony Korines Spring Breakers als transmediale Genre-Passage. In: Ritzer, Ivo/Schulze, Peter (Hgg.): Transmediale Genre-Passagen. Interdisziplinäre Perspektiven, Wiesbaden: Springer VS, S. 301-321.

Radkau, Joachim (2007): Holz. Wie ein Naturstoff Geschichte schreibt, München: Ökom Verlag.

Reiling, Jesko (2015): Die Nation im Dorf. Dorfgeschichten im 19. Jh., Zeitschrift für Ideengeschichte 9.2, 29-38.

Rigby, Kate (2004): Topographies of the Sacred. The Poetics of Place in European Romanticism. Charlottesville: University of Virginia Press.

Ritzer, Ivo/Schulze Peter (2016): Transmediale Genre-Passage. Interdisziplinäre Perspektiven. Wiesbaden: Springer VS.

Rosegger, Peter (1903): Veränderung der Landschaft. In: Heimgarten 30, S. 447-451.

Rosenwein, Barbara (2016): Generations of Feelings. History of Emotions, 600-1700. Cambridge/New York: University of Cambridge Press.

Rostow, Walt Whitman (1960): The Stages of Economic Growth: A Non-Communist Manifesto. Cambridge: Cambridge University Press.

Sloterdijk, Peter (2002): Luftbeben. An den Quellen des Terrors. Frankfurt/M.: edition suhrkamp.

Schubenz, Klara (2017): Musterforst und Erzählmuster. Der Wald als Ressource realistischer Literatur in Wilhelm Raabes Meister Autor. In: Neuman et al (Hgg.): Modernisierung und Reserve, Stuttgart: J. B. Metzler, S. 96-117.

Sieferle, Rolf Peter (1984): Fortschrittsfeinde? Opposition gegen Technik u. Industrie von der Romantik bis zur Gegenwart. München: Beck.

Sieferle, Rolf Peter (1997): Rückblick auf die Natur: eine Geschichte des Menschen und seiner Umwelt. München: Luchterhand.

Sprenger, Florian (2014): Zwischen Umwelt und Milieu - Zur Begriffsgeschichte von Environment in der Evolutionstheorie. In: Forum Interdisziplinäre Begriffsgeschichte 3/2, S. 7-18.

Stafford, Fiona (2017): The Long, Long Life of Trees. New Haven/London: Yale University Press.

Stäheli, Urs (2005): Das Populäre als Unterscheidung. Eine theoretische Skizze. In: Blaseio, Gereon/Pompe, Hedwig/Ruchatz, Jenz (Hgg.): Popularisierung und Popularität. Köln: DuMont, S. 146-167.

Stockinger, Claudia (2018): An den Ursprüngen populärer Serialität. Das Familienblatt Die Gartenlaube. Wallstein.

Sullivan, Heather (2011): Affinity Studies and Open Systems: A Non-Equilibrium, Ecocritical Reading of Goethe’s Faust. In: Goodbody, Axel/Rigby, Kate (Hgg.): Ecocritical Theory: New European Approaches. Charlottesville: University Press of Virginia, S. 243-255.

Töpfer, Georg (2011): Ökologie. In: Ders. (Hg.): Historisches Wörterbuch der Biologie. Stuttgart: J. B. Metzler, S. 681-715.

Twellmann, Marcus (2012): Literatur und Bürokratie im Vormärz. Zu Berthold Auerbachs Dorfgeschichten, DVjs 86.4, 578-608.

Twellmann, Marcus (2015): Chamambo. Dorfgeschichten im globalen Vergleich, IASL 40.1,: 57-83.

Twellmann, Marcus (2017): Was war ‚Modernisierung?‘ In: Neumann et al. (Hgg.), Modernisierung und Reserve, Stuttgart: J. B. Metzler, S. 23-43.

Uexküll, Jakob Johann von (2014): Umwelt und Innenwelt der Tiere. In: Mildenberger, Florian/Herrmann, Bern (Hgg.): Uexküll. Umwelt und Innenwelt der Tiere. Berlin/Heidelberg: Springer, S. 13-242.

Uexküll, Jakob Johann von/Kriszat, Georg (1956 [1933]): Streifzüge durch die Umwelten von Tieren und Menschen. Ein Bilderbuch unsichtbarer Welten. Bedeutungslehre. Hamburg: Rowohlt.

Wagner, Karl (1991): Die literarische Öffentlichkeit der Provinzliteratur. Der Volksschriftsteller Peter Rosegger. Tübingen: Niemeyer.

Wanning, Berbeli (2005): Die Fiktionalität der Literatur. Studien zum Naturbegriff in Erzähltexten der Romantik und des Realismus. Berlin: Weidler.

Weik von Mossner, Alexa (2017): Affective Ecologies. Empathy, Emotion, and Environmental Narrative (Cognitive Approaches to Culture), Columbus: Ohio State University Press.

Weiland, Marc/Ehrler, Martin (Hgg.) (2018): Topographische Leerstellen. Ästhetisierungen verschwindender und verschwundener Dörfer und Landschaften in Literaturen, Filmen und Künsten. Bielefeld: transcript.

Worster, Donald (1994): The Wealth of Nature. Environmental History and Ecological Imagination. Oxford/New York: Oxford University Press.

Zapf, Hubert (2016): Handbook of Ecocriticism and Cultural Ecology. Berlin/Boston: DeGruyter.

Zemanek, Evi (Hg.) (2018): Ökologische Genres. Naturästhetik - Umweltethik -Wissenspoetik. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.

Zeyringer, Klaus/Gollner, Helmut (2012): Eine Literaturgeschichte: Österreich seit 1650. Innsbruck: Studienverlag.

Journal Information

Metrics

All Time Past Year Past 30 Days
Abstract Views 0 0 0
Full Text Views 368 368 78
PDF Downloads 227 227 35