Search Results

You are looking at 1 - 10 of 346 items for :

Clear All
Open access

Stephan Bosch and Nikolas Ludwig

ausreichendem Maße Raum zu verschaffen, nicht nach. Aufgrund des Energiekonzeptes „Energie Innovativ" ( Bayerische Staatsregierung 2011 ) hat sich die Situation in Bayern jedoch maßgeblich verändert, denn 16 der 18 regionalen Planungsverbände berücksichtigen bereits die Belange der Windenergie (beispielhaft die „Zehnte Fortschreibung des Regionalplans der Region Südostoberbayern", die die Grundlage zur Ausweisung von 62 Vorrang- und 9 Vorbehaltsgebieten bildet; vgl. Regionaler Planungsverband Südostoberbayern 2013 ). Ein mittlerweile einheitlicheres Vorgehen der regionalen

Open access

Jürgen Schmude

Job, Hubert; Mayer, Marius (Hrsg.) (2013): Tourismus und Regionalentwicklung in Bayern Hannover: Akademie für Raumforschung und Landesplanung. = Arbeitsberichte der ARL 9. 252 S Sammelbände sind immer problematisch, weisen sie doch oftmals eine hohe Heterogenität hinsichtlich der Anlage und Qualität der einzelnen Beiträge auf. Dies gilt für den vorliegenden Band in besonderer Weise, denn es ist den Herausgebern nicht gelungen, ein nachvollziehbares und für den Leser erkennbares Konzept für diesen Sammelband zu entwickeln. In der Folge unterscheiden

Open access

Anne Ritzinger

-, sondern ein Handlungsdefizit bei der Planung und Umsetzung von flächenbezogenen Entscheidungen durch Kommunen zu bestehen. Das Dorfentwicklungsprogramm mit der Durchführung von Dorferneuerungsverfahren nach dem Flurbereinigungsgesetz (FlurbG) Flurbereinigungsgesetz in der Fassung der Bekanntmachung vom 16. März 1976, das zuletzt durch Artikel 17 des Gesetzes vom 19. Dezember 2008 geändert worden ist. ist in Bayern ein stark nachgefragtes staatliches Förderprogramm mit einem breiten Spektrum an Handlungsoptionen von der Beteiligung über die Planung bis zur Förderung

Open access

Clusterorganisationen in der Praxis

Strukturelle und institutionelle Einflussfaktoren auf eine clustertheoretisch orientierte Wirtschaftsförderung

Karl Häfner

Interessenvertretern ( stakeholder) der Clusterförderung und insbesondere mit den zu fördernden Unternehmen in engem Kontakt stehen und die konkreten Fördermaßnahmen entwerfen, organisieren und verwirklichen. Untersuchungsgegenstand sind die Clusterplattformen Die Umsetzungsorganisationen werden im Folgenden „Clusterplattformen“ genannt, da dieser Begriff recht geläufig ist und die Umsetzungsorganisationen des hier untersuchten Förderprogramms – der „Cluster Offensive Bayern“ – so bezeichnet werden. Der Begriff „Clusterinitiative“ wird häufig synonym verwendet. Er umschließt

Open access

Tobias Chilla, Tobias Morhardt and Boris Braun

. Die Bedeutung von Wanderungsbewegungen Im massenmedialen Diskurs zum demographischen Wandel werden häufig zwei Einflussgrößen hervorgehoben: die deutschlandweit sinkenden Geburtenzahlen und die „Entleerung“ von Teilräumen Ostdeutschlands aufgrund von Abwanderung. Bei aller Berechtigung dieser Feststellungen darf jedoch nicht übersehen werden, dass deutschlandweit Wanderungsbewegungen in der regionalen Bevölkerungsentwicklung ein Mehrfaches der natürlichen Dynamik ausmachen (s. Abb. 1 für das Beispiel Bayern). Gerade im kleinräumigem Maßstab wird die Bedeutung

Open access

Daniel Skublics, Günter Blöschl and Peter Rutschmann

Donau im Regierungs-Bezirke Schwaben und Neuburg, Königreich Bayern: Mit 10 Flußkarten. [The correction of the Danube river at the administrative district of Swabia and Neuburg]. Kolb, Dillingen. LfU Bayern, 1999. Gesamtökologisches Gutachten Donauried: Schwäbisches Donautal zwischen Neu-Ulm und Donauwörth. [Overall ecologic report Danauried]. Bayerisches Landesamt für Umwelt (Hrsg.), Munich. (In German.) LfW Bayern, 2003. Hochwasser Mai 1999, Gewässerkundliche Beschreibung. [Flood May 1999, Hydrographic Description]. Bayerisches Landesamt für

Open access

Birgit Niebuhr, Nadine Richardt and Markus Wilmsen

References Anderson, T.F. and Arthur, M.A. 1983. Stable isotopes of oxygen and carbon and their application to sedimentologic and palaeoenvironmental problems. In: Arthur, M.A., Anderson, T.F., Kaplan, I.F., Veizer, J. and Land, L.S. (Eds), Stable Isotopes in Sedimentary Geology. SEPM (Societyfor Sedimentary Geology) , Short Course , 10 , I.1-I.151. Bauberger, W., Cramer, P. and Tillmann, H. 1969. Erlauterungen zur geologischen Karte von Bayern 1:25000, Blatt Nr. 6938 Regensburg, pp. 1-414. Munchen (BGL

Open access

Bano Mehdi, Ralf Ludwig and Bernhard Lehner

.S. Williams J.R. 1998 Large area hydrologic modeling and assessment part I: Model development Journal of the American Water Resources Association 34 73 89 Behrendt, H. and D. Opitz (2000): Retention of nutrients in river systems: Dependence on specific runoff and hydraulic load. Hydrobiologia 410, 111–122. Behrendt H. Opitz D. 2000 Retention of nutrients in river systems: Dependence on specific runoff and hydraulic load Hydrobiologia 410 111 122 BLfU (2012): Hochwassernachrichtendienst. www.hnd.bayern.de . Accessed on December 6 2012

Open access

Milstein, Alexander (2016): Territorialer Zusammenhalt und Daseinsvorsorge – Grundlagen des europäischen Raumentwicklungsrechts

Berlin: Lexxion Verlag. = Zentralinstitut für Raumplanung an der Universität Münster, Beiträge zum Raumplanungsrecht 253. 580 S.

Matthias Kraus