Search Results

1 - 10 of 87 items :

Clear All

post suburbia: An introduction. In: Kling R., Olin S.C., Poster M. (eds), Postsuburban California. The transformation of Orange County since World War II . University of California Press, Berkeley: 1–30. Kokoreff M., Lapeyronnie D., 2013. Refaire la cité: L’avenir des banlieues . La République des idées . Seuil, Paris. Kühne O., 2012. Stadt – Landschaft – Hybridität: Ästhetische Bezüge im postmodernen Los Angeles mit seinen modernen Persistenzen . Springer VS, Wiesbaden. Kühne O., 2015. The streets of Los Angeles: Power and the infrastructure landscape

Works Cited Archer, John. Architecture and Suburbia: From English Villa to American Dream House, 1690–2000 . Minneapolis, MN: University of Minnesota Press, 2005. Print. Archer, John. “Everyday Suburbia: Lives and Practices.” Public: Art/Culture/Ideas, 43. 2011: 22–30. Print. Begley, Adam. Updike . New York: HarperCollins, 2014. Print. Beuka, Robert. Suburbia Nation: Reading Suburban Landscape in Twentieth-Century American Fiction and Film . New York: Palgrave Macmillan, 2004. Print. Brunner, Edward. Cold War Poetry . Urbana, IL: University of Illinois

., Dangschat J.S., Herfert G. (eds), 2001b. Suburbanisierung in Deutschland: Aktuelle Tendenzen. VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden. Burdack J., Hesse M., 2006. Reife, Stagnation oder Wende? Perspektiven zu Suburbanisierung, Post-Suburbia und Zwischenstadt: Ein Überblick zum Stand der Forschung. Berichte zur deutschen Landeskunde 80(4): 381-399. Castro R., 2007. Faut-il passer la banlieue au Kärcher? L’Archipel, Paris. Chambre des notaires de Paris, 2015. Les prix de l’immobilier en Ile-de-France au 1er trimestre 2015. Online: http

Suburbia fristen? Lieber ziehen sie dorthin, wo es Theater und Kunst gibt, gute Restaurants gleich ums Eck und beste ärztliche Versorgung“ ( Rauterberg 2005 , S. 33; vgl. Beul 2006 ; o.V. 2006; Wellershoff 2005 ) Andererseits wird in einer Vielzahl von wissenschaftlichen Publikationen allerdings die These vertreten, dass die meisten älteren Menschen ihren Wohnort beibehalten werden ( Jäckel 1992 , S. 327; Motel/Künemund/Bode 2000 , S. 158; Stadt Mainz 2004 , S. 13). Der neue Megatrend? „Renaissance der Städte“ als Thema der Medien Angesichts dieser widersprüchlichen

), the perspective of suburban industrial and commercial areas remains under-assessed. The two systems that are professionally concerned with suburbia – scholarship and practice – are particularly challenged by these developments and discourses. From the research perspective, it is notable that the traditional understanding of suburban areas, which Harris (2010 : 27 ff.) summarised as i) a localisation beyond the core city, ii) relatively low density and iii) relatively low age, is about to change in the course of increasing urbanisation. It is rather the case that

1 Introduction While current discourses in urban research and practice tend to focus on processes of reurbanisation and the gentrification of inner-city areas, suburban areas are still a vital part of many city regions, at least in a majority of the developed countries. “The world is increasingly urban, and the urban world is increasingly suburban” ( Klausen/Røe 2012 : 1). As studies on suburbia and suburbanisation often emphasise North American or Anglo-Saxon debates and developments, we prefer to take a distinct continental European perspective on this topic

hoher Dichte reden, wie beispielsweise Freiburg-Rieselfeld oder Belval-Ouest in Luxemburg, oder aber von Zersiedlung in Zwischenstadt und in Suburbia. Zwar braucht Außenentwicklung in beiden Fällen fast immer neue und/oder die Erweiterung bestehender Verkehrsinfrastruktur, der große Unterschied liegt jedoch in der Frage, ob eine Dichte und Größe erreicht wird, die für eine attraktive und wirtschaftliche Bedienung durch ÖPNV ausreicht. Zwischenstadt und Suburbia mögen sich gut eignen für ökologisches Bauen mit ordentlicher Wärmedämmung, Solarenergie

, Greif OÜ. CRANG, M., COOK, I. (2007): Doing Ethnographies. London, Sage Publications. DANIELSEN, K. A., LANG, R. E., FULTON, W. (1999): Retracting Suburbia: Smart Growth and the Future of Housing. Housing Policy Debate 10: 513–540. DUANY, A., PLATER-ZYBERK, E., SPECK, J. (2000): Suburban Nation: The Rise of Sprawl and the Decline of the American Dream. NewYork, North Point Press. FIALOVÁ, D. (1999): Second homes in the hinterland of Prague and possibilities of their transformation for permanent houses. Acta Facultatis Rerum Naturalium Universitatis Comenianae

). Insofern stellen die ermittelten Kostenänderungen bezogen auf die generalisierten Kosten (inkl. Zeitkosten) eher konservative Schätzungen dar. Die Genauigkeit der StadtLeben-Daten bezüglich der Unterschiede zwischen Randwanderern und anderen Bewohnern Suburbias lässt sich durch einen Vergleich mit einer anderen Studie prüfen. Dittrich-Wesbuer, Frehn und Löchl (2004) vergleichen in vier Gemeinden der Region Münster in Westfalen ( Abb. 2 ) alteingesessene Suburbaniten mit Zugezogenen aus der Kernstadt Münster. Dabei sind beim nichtmotorisierten Individualverkehr (NMIV

OPEN ACCESS

bildeten sie die eigentlichen Bedingungen und Proportionen der einzelnen Räume und damit einen „Zuschnitt“ der Wohnung, der, wie man glaubte, in ökonomischer und soziologischer Hinsicht unbrauchbar geworden ist, weil diese Dimensionen selbst letztlich zutiefst in der damaligen Stadt- und Gesellschaftsstruktur verwurzelt waren. Wohnen in Suburbia: Traum und Wirklichkeit Foto: C.-C. Wiegandt Das berühmte Beispiel der „Frankfurter Küche“ mag veranschaulichen, wie sehr die Nutzungsmuster in den Wohnungen selbst sich änderten: Wurden vorher, in den gutbürgerlichen Salons