Search Results

1 - 5 of 5 items :

  • "Messkonzept" x
Clear All
Zur Quantifizierung von Reurbanisierungstendenzen

Stadt beitragen. Dieser Prozess wird vom Messkonzept „Wachsende Stadt" jedoch nicht erfasst, besonders dann nicht, wenn nur ein kleines Zeitfenster betrachtet wird. Das Messkonzept „Günstigere Entwicklung der Stadt" misst Reurbanisierung mithilfe eines Vergleichs der Bevölkerungswachstumsraten. Eine Reurbanisierung wird nachgewiesen, wenn Wachstumsraten in der Stadt (wieder) größer sind als diejenigen im Umland. Das Messkonzept entspricht also der von van den Berg/Drewett/Klaassen et al. (1982) verwendeten Definition. Durch die Einbeziehung der Entwicklung im

Open access
1 oder 2 oder 3? Zur Konstituierung möglicher Metropolregionen an Rhein und Ruhr

Zusammenfassung

Im Mittelpunkt des Beitrags steht eine Diskussion über eine Weiterentwicklung des 1995 landesplanerisch begründeten, aber in der Praxis nie realisierten Konzepts der „Metropolregion Rhein-Ruhr“. Auf der Grundlage eines Messkonzepts zur Erfassung metropolitaner Funktionen werden die potenziellen Metropolregionen Köln-Bonn und Düsseldorf sowie deren Zusammenfassung zu einer Metropolregion Rheinland in einen direkten Vergleich zu den großen deutschen Metropolregionen gestellt. Darüber hinaus werden inter- und intraregionale Verflechtungsbeziehungen des Metropolraums über den Indikator Pendlerströme analysiert. Aus diesen empirischen Ergebnissen werden abschließend begünstigende und erschwerende Faktoren für die alternativen Regionsbildungen herausgearbeitet und die Abgrenzungsvarianten gegenübergestellt.

Open access
Die Berücksichtigung von Klima und Lufthygiene in räumlichen Planungen

und lufthygienische Untersuchungsmethoden vorhanden, deren Auswahl und Anwendung problem- und raumorientiert vorgenommen werden müssen, um Empfehlungen an die Planer ableiten zu können. Zunächst sind alle Unterlagen einschließlich der vorhandenen Datensätze für das Planungskonzept zusammenzutragen, um den erforderlichen Aufwand (Messkonzept, Dauer der Messungen usw.) hinsichtlich Zeit- und Kostenaufwand für Klimaanalyse und -gutachten zu veranschlagen. Auf Landes- und Bundesebene bestehen verschiedene Messnetze (Meteorologie, Lufthygiene), deren Daten analysiert

Open access
Entwicklung metropolitaner Funktionen im polyzentralen deutschen Städtesystem – Raummuster der Konzentration und funktionalen Spezialisierung

symbolische Dimension (vgl. Blotevogel/Danielzyk 2009 : 27). Dieser konzeptionelle Ansatz wird als Grundlage für eine Weiterentwicklung der Typologie der Metropolfunktionen verwendet und es wird ein Messkonzept zur Operationalisierung der metropolitanen Funktionen entwickelt, welches den Grad der Metropolität der Städte/Kreise sowie Metropolräume im polyzentralen deutschen Städtesystems misst. Es wird danach gefragt, welche Städte in Deutschland metropolitane Funktionen haben und wie sich die metropolitanen Funktionen im deutschen Städtesystem im Hinblick auf Prozesse

Open access
Beschäftigungssuburbanisierung, Siedlungsstruktur und Berufspendelverkehr: Ergebnisse für deutsche Agglomerationsräume 1999-2007

des Pendelaufkommens ist nicht zu erkennen. Die Agglomerationsräume München, Hamburg und Frankfurt am Main weisen in etwa die gleichen Wachstumsraten auf. Einzig Stuttgart weicht deutlich nach oben ab. 5.2 Pendeldistanzen 5.2.1 Messkonzept Nachfolgend werden die Pendeldistanzen der in der jeweiligen Region wohnenden und arbeitenden Beschäftigten im Zeitverlauf analysiert. Aufgrund fehlender Angaben zur Länge des zurückgelegten Arbeitswegs in der Pendlerstatistik wird die Pendeldistanz in Anlehnung an vorhandene Studien durch die Luftlinienentfernung

Open access