Search Results

You are looking at 1 - 10 of 150 items for :

  • Cities, Regions x
  • Geosciences x
Clear All
Open access

Felicitas Hillmann and Laura Calbet

1 Einleitung Für die meisten Städte in Europa steht die Frage, wie sie mehr Einwohner gewinnen oder zumindest einen Bevölkerungsverlust vermeiden können, spätestens seit der Jahrtausendwende ganz oben auf ihrer lokalpolitischen Agenda. Unter dem ‚Radar‘ offizieller Migrations-und Integrationspolitiken hat sich in vielen Städten eine lokale Migrationspolitik ( governance of migration ) herausgebildet, die Ergebnis migrationsbezogener Politiken und migrantischer Handlungspraxen zugleich ist. Der Umgang mit Migration (im Sinne der hinzukommenden Bevölkerung oder

Open access

Manfred Kühn and Matthias Bernt

, Frankreich, den Niederlanden und Deutschland die ,multikulturelle' Politik für gescheitert erklärten ( Geddes/Scholten 2016 : 3), haben viele Großstädte in diesen Ländern längst Integrations- und Diversitätskonzepte entwickelt ( Schiller 2017 ) und kommunale Integrationspolitik als ressortübergreifende Querschnittsaufgabe etabliert ( Gesemann/Roth/Aumüller 2012 ; Gestring 2014 ). Migration wird dabei nicht mehr nur als (Integrations-)Problem, sondern als zu nutzendes Potenzial der Städte im neoliberalen Standortwettbewerb wahrgenommen ( Pütz/Rodatz 2013 ). Das Gros der

Open access

Karin Wiest and Elisabeth Kirndörfer

1 Perspektiven auf Migration und die unternehmerische Stadt der Vielfalt Etwa seit den 2000er-Jahren ist der migrationspolitische Diskurs in deutschen Städten durch auffällige Perspektivverschiebungen und integrationspolitische Neuausrichtungen gekennzeichnet. Diese Entwicklungen sind mit einem Bedeutungsgewinn der kommunalen Ebene und mit einem allgemeinen Kurswechsel hin zum Leitbild der unternehmerischen Stadt der Vielfalt verknüpft ( Krummacher 2017 ). Charakteristisch ist in diesem Zusammenhang die Überwindung eines kulturalistisch geprägten

Open access

Veronika Deffner and Carmella Pfaffenbach

Card erfolgte und erfolgen soll. Das Ergebnis dieser Entwicklungsdynamik ist ein extrem heterogenes Gesellschaftsbild, sowohl bezüglich der Internationalität als auch der sozialen Positionen der auf Zeit in Oman lebenden, nicht-omanischen Arbeitnehmer, das seinen deutlichsten Ausdruck in der Hauptstadtregion Muscat findet. An dieser Stelle setzt ein seit 2010 laufendes Forschungsprojekt an, das die einschneidenden gesellschaftlichen Entwicklungen nach 1970 als Grundlage nimmt, um die Bedeutung der internationalen Migration für die Raum- und Gesellschaftsproduktion

Open access

Birte Nienaber and Agnes Kriszan

1 Einleitung Die in der Wissenschaft gängige Unterscheidung zwischen internationaler, grenzüberschreitender und intranationaler Migration (z. B. Glick Schiller/Basch/Blanc-Szanton 1992 ; Faist 2000 ; Ehrkamp/Leitner 2006) mündet in einer Reproduktion umgrenzter räumlicher Container ( Hannerz 1996 : 6). Nationale Grenzen sind dabei die Repräsentanten der Nationalstaatlichkeit, die Grenzen der Nationen sowie die Grenze ihrer verwaltungsrechtlichen, politischen und fiskalischen Einflussbereiche. Ihre unterschiedliche Porosität ist Ausdruck unterschiedlicher

Open access

Philipp Eichenauer, Andreas Klee and Hendrikje Wehnert

Städtische und ländliche Räume können bei wirtschaftlicher Prosperität Menschen anziehen. Umgekehrt können Regionen bei ungünstigen Bedingungen Bevölkerung verlieren. Sicherlich muss diesen Aussagen insofern zugestimmt werden, als die Attraktivität einer Region von einer Vielzahl an unterschiedlichen Faktoren bestimmt wird und nicht auf einen Aspekt reduziert werden kann. Nichtsdestotrotz soll dadurch angedeutet werden, dass ein Faktor einen verstärkenden Einfluss auf die Entwicklung einer Region hat: die Migration von Menschen. Neben dem Verhältnis von

Open access

Ariana Fürst and Jan Balke

strukturelle Voraussetzungen liegen der Entwicklung eines transnationalen ethnischen Unternehmertums zugrunde? Welche verschiedenen transnationalen ökonomischen Aktivitäten lassen sich im Hinblick auf Intensität und Ausprägungsformen identifizieren? Welchen Einfluss haben die transnationalen ethnischen Unternehmer auf die Stadtteilentwicklung? 2 Der Forschungsansatz der transnationalen Migration Innerhalb der internationalen Migrationsforschung hat sich seit Anfang der 1990er Jahre mit der transnationalen Migration ein neuer Forschungsgegenstand entwickelt. In

Open access

Frank Meyer and Judith Miggelbrink

1 Einleitung Wissenschaft und Politik beobachten Migration auf unterschiedliche Weise: Während Wissenschaftler sich überwiegend mit den Ursachen, Motiven und Anlässen, aber auch Komplexitäten von Migration auf verschiedenen Skalenebenen auseinandersetzen (z. B. Speck/ Schubarth 2009 ), dominiert in der Politik der Bedarf nach Mechanismen, mit denen insbesondere auf die ökonomischen und demographischen Implikationen von (Ab-)Wanderungsprozessen reagiert werden kann. Beide sprechen über Wanderung sentscheidungen , die immer eine subjektive Dimension haben

Open access

Nils Hans, Heike Hanhörster, Jan Polívka and Sabine Beißwenger

städtischer Räume bedürfen eines kritischen Blicks auf bestehende empirische und konzeptionelle Studien, die die Integration von Zugewanderten thematisieren – denn „super-diversity represents the emergence of a new demographic reality" ( Grzymala-Kazlowska/Phillimore 2017 :182). In jenen von Migration geprägten Stadtvierteln konzentrieren sich oft auch in besonderem Ausmaß von Armut betroffene Haushalte. Ethnisch und/oder sozial segregierte Quartiere sind eng verknüpft mit der Diskussion potenzieller Kontexteffekte (auch bezeichnet als Quartiers-, Nachbarschafts-, Gebiets

Open access

Charlotte Räuchle

Gans, Paul (Hrsg.) (2014): Räumliche Auswirkungen der internationalen Migration. Hannover. = Forschungsberichte der ARL, 3. 447 S., Tab., Abb. Der Sammelband „Räumliche Auswirkungen der internationalen Migration“ der Akademie für Raumforschung und Landesplanung (ARL) beschäftigt sich aus interdisziplinärer Perspektive mit internationalen Migrationsprozessen. Er greift die damit verbundenen gesellschaftlichen Herausforderungen und räumlichen Dimensionen vor allem in Deutschland auf und behandelt so ein hochaktuelles und äußerst relevantes Thema. Der