Search Results

1 - 4 of 4 items :

  • Social Sciences x
  • Public Law, other x
Clear All
U.S. States’ fiscal constraints and effects on budget policies

Truth in Accounting, 2009, The Truth About Balanced Budgets: A Fifty State Study, State Data Lab 25. • Knight Brian G., 2000, “Supermajority Voting Requirements for Tax Increases: Evidence from the States”, Journal of Public Economics , LXXVI(1): 41-67. • Luppino-Esposito Joe, 2014, The Worst State Budget Gimmicks of 2013 , STATE BUDGET SOLUTIONS, http://www.statebudgetsolutions.org/publications/detail/the-worst-state-budget-gimmicks-of-2013 . • Lusvardi Wayne, 2011, Calif. Gov. Jerry Brown Debt Gimmicks 'Balance' Budget , WATCHDOG.ORG (June 14

Open access
Die Herstellung von Verwaltungstatsachen
Behörden und Antragsteller/innen im Streit um Erwerbsmöglichkeiten

, dass es gerechtfertigt erscheint , den gesetzlich vorgesehenen Ausnahmefall für die Erteilung einer derartigen Befugnis in Anwendung zu bringen.« WStLA, MBA 20, A25, Zl. 542/1928, Tobias Nesch: MAbt 53 an das MBA 20, 21.03.1927. Die Erneuerung der Bewilligung im folgenden Jahr erfolgte trotz neuerlicher Ablehnung durch die Wirtschaftskammer in erster Instanz (s. Grafik 5 , Tobias-Nesch2). Nesch wie auch andere Beobachtungseinheiten mit ähnlicher Orientierung mögen nicht auf Anhieb mit allen Erfordernissen vertraut gewesen sein, es gab formelle Schwierigkeiten

Open access
Recht, Staat und Krieg
›Verwirklichte Unwahrscheinlichkeiten‹ in der Habsburgermonarchie

mit ihren Abgeordneten Fühlung. Sie informierten ihre Vertreter und fanden dafür auch bei ihnen immer Schutz und Hilfe.« Friedrich F. G. Kleinwaechter, Der fröhliche Präsidialist, Zürich 1955, S. 104. Die zunehmende Politisierung der Beamten führte zu Gegenmaßnahmen der Regierung. Auf kaiserlichen Wunsch mahnte Kielmansegg als Leiter einer Übergangsregierung im Jahr 1895 politische Enthaltsamkeit ein. In einer Direktive, die im nichtamtlichen Teil der Wiener Zeitung veröffentlicht wurde, untersagte er den Beamten jede öffentliche Parteinahme in politischen

Open access
Decency and Respect. New Perspectives on Emotional Bonds between State and Citizens

Constantin Frantz found the state to be too much of a »colorless entity« for people to become emotionally attached to it. He followed the reasoning of Lessing, who had made the same point much earlier. For this reason, they preferred the nation over the state as a reference point for emotional attachment. Cf. Reinhart Koselleck: »Staat und Souveränität, Part III«, in: Otto Brunner / Werner Conze / Reinhart Koselleck (eds.): Geschichtliche Grundbegriffe. Historisches Lexikon zur politisch-sozialen Sprache in Deutschland, vol. 6, Stuttgart 1990, pp. 25–64, at pp. 48–50. The

Open access