Search Results

You are looking at 51 - 60 of 150 items for :

  • Cities, Regions x
Clear All
Open access

, Kompentenznetzwerk Dezentrale Energietechnologien, Kassel; Dr. Angelika Münter, Fakultät Raumplanung, Technische Universität Dortmund; Dr. Tanja Mölders, Fakultät Nachhaltigkeit, Leuphana Universität Lüneburg; Dr. Timo Ohnmacht, Bundesamt für Raumentwicklung (ARE), Bern, Schweiz; Prof. Dr. Andreas Pott, Institut für Geographie/Institut für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien, Universität Osnabrück; Prof. Dr. Ludger Pries, Lehrstuhl für Soziologie/Organisation, Migration, Mitbestimmung, Ruhr-Universität Bochum; Dr. Jan Prillwitz, Utrecht University

Open access

Wolfgang Weiß

(Generationen nachhaltige Restriktionen für die lebenschancen künftiger Generationen Regionale Tragfähigkeit Verhältnis von regionaler Lebensqualität. überregionalen Chancen und dem Aufwand eines Standortwechsels überregionale Migration * Die Begriffsbestimmung ist nicht abgeschlossen, wir hier daher offen gehalten. Im engeren Sinne wird der Begriff der Tragfähigkeit weitgehend mit der agraren Tragfähigkeit gleichgesetzt. Sie beschreibt den „Nahrungsmittelspielraum“ (Mom- bert 1929) und damit genau diejenige Tragfähigkeit, von welcher schon

Open access

Karsten Rusche

Preisdifferenzen, wird innerhalb des funktionalen zusammenhängenden Marktes eine Reaktion der Käufer stattfinden: sie wandern ( Jones 2002 , S. 551–552). Dies offenbart einen wichtigen Grund, warum zur Abgrenzung von Wohnungsmärkten Wanderungsverflechtungen heranzuziehen sind. Da Migration in diesem Kontext als effektive Nachfrage angesehen werden kann, bildet sie die kleinräumigen Marktprozesse ab, die letztlich einen gemeinsamen Markt definieren ( Jones 2002 , S. 553). Ein Wohnungsmarkt ist aus der Sicht der räumlichen Arbitrage somit derjenige, innerhalb dessen

Open access

Thorsten Heimann

/11/02/nationaleadaptatiestrategie-maak-ruimte-voor-klimaat-beleidsnotitie-pdf/arkbeleidsnotitiemr2nov07.pdf 23.01.2015 Wilson, E.; Piper, J. (2010): Spatial Planning and Climate Change. Oxon, New York. Wilson E. Piper J. 2010 Spatial Planning and Climate Change Oxon, New York Wimmer, A.; Glick-Schiller, N. (2002): Methodological nationalism and beyond: nation-state building, migration and the social sciences. In: Global Networks 2 (4), 301–334. 10.1111/1471-0374.00043 Wimmer A. Glick-Schiller N. 2002 Methodological nationalism and beyond: nation-state building

Open access

Mathias Wilde

Adey, Peter (2010): Mobility London, New York: Routledge. = Key Ideas in Geography. 267 S In acht Bänden verlegt Routledge eine Reihe über „Leitideen der Geographie“ ( Key Ideas in Geography ). Neben Titeln wie „City“, „Landscape“ und „Migration“ erschien „Mobility“, verfasst von Peter Adey. Die Herausgeberinnen der Reihe wollen Einführungstexte zu entscheidenden Konzeptionen der Geographie bereitstellen. Man könnte also meinen, „Mobility“ enthält die klassischen Denkweisen über Mobilität, so wie die Raumwissenschaften Mobilität schon immer verstehen

Open access

Auswahldokumentation neuer Literatur

Neuzugänge und aktuelles periodisches Schrifttum zur Raum- und Siedlungsentwicklung aus der Bibliothek des Bundesamts für Bauwesen und Raumordnung

über Weber bis zu den aktuellen Debatten über moderne Urbanität. Die feministische Perspektive auf die Stadt und die Tradition der Gemeindestudien werden in eigenen Kapiteln behandelt. Ausführlich thematisiert werden überdies die Ursachen und Folgen sozialer Segregation und „ethnischer Koloniebildung“ in den Städten. - (Verf.) Kemper, Franz-Josef Internal migration in eastern and western Germany: convergence or divergence of spatial trends after unifi- cation? / Franz-Josef Kemper In: Regional studies : Journal of the Regional Studies Association. - 38 (2004

Open access

Jonathan V. Beaverstock

embeddedness of foreign direct investment in former West Germany and recent trends in intra-migration flows of labour from ‘East’ to ‘West’; however, these intra-national trends must trigger concerns for policy-makers at all scales of German governance. At a theoretical or conceptual level, the compilation of papers does little to advance the understanding of world city networks in the urban system because the overriding emphasis is on measuring structure at the expense of agency. This conclusion does not come as a surprise, given that the methodological focus of almost

Open access

Wanderungsmotive zugewanderter älterer Menschen

Ein anderer Blick auf die Entwicklungsprobleme peripherer Räume in Brandenburg

Karl Martin Born, Elke Goltz and Gabriele Saupe

deutliche Überalterung - für Brandenburg wird erwartet, dass im Jahre 2015 fast jeder vierte Bürger über 65 Jahre und nur jeder achte unter 15 Jahre alt sein wird (MLUR 2001). Allerdings sind auch in den neuen Bundesländern gegenläufige Migrationstrends erkennbar: Die Migration hochqualifizierter Arbeitnehmer aus den alten Bundesländern bzw. aus dem Ausland, wie von Gans und Kemper (2003) beobachtet, passt in die auch international nachweisbare Gegenstromwanderung spezifischer Gruppen (Campbell und Johnson 1976). Diese Gegenströme können zur weiteren internen

Open access

Heike Hanhörster and Christine Barwick

Migranten betreffen. Unterschiede in der räumlichen Ausprägung von Netzwerken zwischen Personen mit und ohne Migrationshintergrund betreffen die Familienorientierung. Schweizer/Schnegg/Berzborn (1998) belegen für den US-amerikanischen Kontext, dass verwandtschaftliche Beziehungen bei Latinos eine wichtigere Rolle spielen als bei der Vergleichsgruppe der Anglo-Amerikaner. Es ist hierbei nicht primär der kulturelle Hintergrund, sondern die Erfahrung der Migration, die die Bedeutung des familiären Sozialkapitals und gegenseitiger Unterstützungsleistungen erhöht. Hinzu

Open access

Mohamed Hilal, Sophie Legras and Jean Cavailhès

-cycle migration: Do people move for jobs or fun? In: Journal of Urban Economics 64, 3, 519-537. 10.1016/j.jue.2008.05.005 Chen Y. Rosenthal S.S. 2008 Local amenities and life-cycle migration: Do people move for jobs or fun? Journal of Urban Economics 64 3 519 537 Cheshire, P.; Magrini, S. (2009): Urban growth drivers in a Europe of sticky people and implicit boundaries. Journal of Economic Geography 9, 1, 85-115. Cheshire P. Magrini S. 2009 Urban growth drivers in a Europe of sticky people and implicit boundaries Journal of Economic