Search Results

You are looking at 1 - 2 of 2 items for

  • Author: Stefan Greiving x
Clear All Modify Search
Open access

Stefan Greiving and Michael Höweler

Kurzfassung

Der Bereich der Gewerbeflächenentwicklung ist durch ein „Baulandparadoxon“ gekennzeichnet: trotz großer Flächenreserven geht die Inanspruchnahme von Freiraum weiter, weil die angebotenen Flächen nach Lage und Standortqualität nicht den Anforderungen der nachfragenden Unternehmen entsprechen. Dazu trägt neben dem Städtebaurecht ein Regionalplanungsmodell wie in Nordrhein-Westfalen oder Hessen bei, bei dem positiv allokative Festlegungen für Siedlungsflächen getroffen werden. Der vorliegende Beitrag stellt ein Modell vor, das über eine regionalplanerische Mengensteuerung in Kombination mit einem landesplanerischenVertrag eine Alternative bietet, die beiden Zielsetzungen gerecht wird: Flächen sparen und nachfragegerecht Gewerbeflächen bereitstellen.

Open access

Stefan Greiving and Rainer Winkel

Kurzfassung

Der Beitrag diskutiert die Zweckmäßigkeit verschiedener Lösungsmodelle zur Organisation der Stadt-Umland-Räume der sechs kreisfreien Städte in Mecklenburg-Vorpommern vor dem Hintergrund der Zielvorstellungen der Landesregierung bei der anstehenden Kreisgebietsreform einerseits und der Städte selbst andererseits. Diese Reform ist vor dem Hintergrund des demographischen Wandels zur Sicherung von tragfähigen Verwaltungsstrukturen unabdingbar. Im Ergebnis wird im Interesse der Entwicklung des Gesamtlandes für eine Beibehaltung der Kreisfreiheit in Kombination mit einzelnen Eingemeindungen und der Bildung von Mehrzweckverbänden für die größeren Stadt-Umland-Räume der HansestadtRostock und der Landeshauptstadt Schwerin plädiert.